Sozialbauten

Schönerlinder Straße, Zepernick-Panketal

Neubau eines Schulmensa

Projektdaten
Standort Schönerlinder 43-47, 16341 Panketal
Auftraggeber Gemeinde Panketal
BGF Ca. 503 m²
Nutzung Schulmensa mit 180 Sitzplätzen
Baukosten 0,8 Mio. €
Leistungsphasen 1-9
Planung/Ausführung 2006-2007
Kny & Weber mit Sybille Weber, Silvia Bartke (Bauleitung)

Die Mensa befindet sich auf dem Grundstück der Schule Panketal neben der vorhandenen Turnhalle.
Das eingeschossige Gebäude besteht aus zwei Baukörpern. Der markante Saalkörper hat ein Pultdach. Der eingeschossige Funktionsteil mit Flachdach umfasst den Saalkörper an der Süd- und Ostseite.
Der Speisesaal bietet ca. 180 Kindern die Möglichkeit gleichzeitig das Essen einzunehmen. Eine räumliche Gliederung wird durch halbhohe Raumteiler erreicht, Hintergrund ist die Trennung des Speisebereiches für die Ober -und Unterstufe.
Der Saal kann auch als Veranstaltungsort für Abiturfeiern, Lesungen, Schulfeste genutzt werden.
Vom Windfang aus erreicht man über eine doppelflügelige Glasrahmentür den Speisesaal. An der Saallängswand befindet sich die Speisenausgabe- bzw. Rücknahmestrecke. Die Ausgabestrecke kann mittel Jalousien bei Bedarf geschlossen werden.
Ebenfalls über den Windfang werden die Sanitäreinrichtungen erschlossen.
Der Zugang zum Anlieferbereich erfolgt über eine Stahltür an der Rückseite des Funktionstraktes.
Die natürliche Belichtung und Belüftung des Saales wird durch die großflächige Verglasung an der Westseite des Gebäudes und dem Oberlichtband über der Ausgabestrecke erreicht. Die Glasflächen sind mit Folien unterschiedlicher Farben gestaltet. Diese transparenten Felder in unterschiedlichen Höhen gestatten auch kleinen Kindern interessante Ausblicke. Die Fassade des Saalkörpers im Norden und Süden ist umlaufend mit einer Holzlattung auf Wärmedämmung  versehen. Die markanten fensterlosen Giebelwände des Saalkörpers wurden schräg gestellt, damit die Wertigkeit der Funktionen auch von außen sichtbar ist.
Der Funktionstrakt ist klar und zurückhaltend mit einer Putzfassade gestaltet, Oberlichter aus Holz unterstreichen den klaren Charakter des Anbaus an der Ostseite des Gebäudeteiles. Vor der Sonne schützen den Innenraum am Gebäude auskragende Bauteile in Form von Metallsegeln.
Die Außenanlagen orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder, großzügige Rasenflächen regen zum Spielen an. Ein Schülertreff ist im nördlichen Bereich des Grundstückes vorgesehen.